Die Ebstorf Heide Knights zu Gast am Sonntag

Zum ersten Heimspiel der Ruckründe empfangen die 1.Herren am Sonntag den Tabellensechsten aus Niedersachsen. Mit einer Steigerung zur deutlichen Niederlage in Rostock wollen die TSVK-Herren die Ebstorfer bezwingen.

Der Härtetest gegen Ligaprimus EBC Rostock II entpuppte sich als Muster ohne großen Wert. Ohne drei wichtige Korsettstangen war das Schlusslicht aus Kronshagen dem bärenstarken Tabellenführer schon Mitte des Auftaktviertels hilflos ausgeliefert. Immerhin bewiesen die TSVK Baskets im finalen Durchgang Moral, als die Gäste noch Ergebnismakulatur betrieben und beim 17:18 die Töpfe zumindest mit einem Mindestmaß an frischem Selbstvertrauen betankten.

"An diese positiven Aspekte wollen wir anknüpfen, wenngleich wir nach der herben Niederlage gewiss nicht als Favorit in die nächste Partie gehen", sagt Jasper Bothe. Kronshagens für die Medienarbeit zuständiger Flügelspieler räumt seinem Team gegen den TuS Ebstorf durchaus Siegchancen ein. In Rostock noch schmerzlich vermisste Stammkräfte wie Frederik Butenschön und Tobias Schramm kehren im Heimspiel wieder aufs Parkett zurück, lediglich Aufbauspieler Usama Faris pausiert noch.

Das Ensemble aus der Lüneburger Heide musste im Dezember einen herben personellen Dämpfer hinnehmen, der kanadische Topscorer Justin Dennis fällt nach erlittener schwerer Knieverletzung für unbestimmte Zeit aus. Damit werden die Karten neu gemischt. Mit einem Sieg sowie günstigen Ergebnissen der Konkurrenz könnten Gruber, Smyrek, Stahmer und Co. die Rote Laterne nach Wochen wieder abgeben.

TSV Kronshagen - TuS Ebstorf (Sonntag, 15 Uhr, Gymnasium Kronshagen)

Verfasst von Jürgen Schinke, Kieler Nachrichten

zurück